test 1

Wenn in China ein Sack Reis umfällt, interessiert das ja bekanntlich keinen. So ein Ereignis ist zumindest für uns Europäer nicht sonderlich relevant. Zwar wird nirgendwo auf der Welt mehr Reis angebaut, als im Reich der Mitte und Chinas Reiswirtschaft fährt Jahr für Jahr Rekordernten ein, allerdings braucht das bevölkerungsreichste Land der Erde auch den Großteil seiner Reisernte, um seine 1,37 Milliarden zählende Bevölkerung zu ernähren und exportiert von daher nur einen sehr geringen Teil davon. Wenn aber außerhalb von China leckere Reisgerichte zubereitet werden, dann stammt der Reis dafür aller Wahrscheinlichkeit nach aus Thailand, Indien oder Vietnam, also aus den asiatischen Ländern, die als weltweit größte Reis-Exporteure gelten.

Reis ist nicht gleich Reis

Als Reis bezeichnen wir die Getreidekörner der Pflanzenarten Oryza sativa und Oryza. Reis bildet die Nahrungsgrundlage für einen großen Teil der Weltbevölkerung und zählt neben Weizen zu den wichtigsten Getreidearten der Welt. Im weltweiten Anbau von Nutzpflanzen liegen lediglich Mais und Zuckerrohr vor Reis, wobei Mais weniger als Lebensmittel, sondern hauptsächlich zur Tierfütterung angebaut wird. Reis ist schätzungsweise für die Hälfte der Weltbevölkerung und insbesondere für die Menschen in Asien das grundlegende Hauptnahrungsmittel. Die Asiaten verzehren sage und schreibe nahezu 90 Prozent der weltweit angebauten Reisernte. Wer aber glaubt, Reis sei gleich Reis, der täuscht sich gewaltig! Reis gibt es in zahlreichen Sorten, Formen und Farben, wobei sich die einzelnen Reissorten sehr in Geschmack, Form und Eigenschaften unterscheiden. Generell kann man Reis den Anbaugebieten nach in Nass- und Trockenreis, sowie in Langkornreis, Mittelkornreis und Rundkornreis unterteilen.

Leckere Reisgerichte und mehr auf Reisrezept.de

Reis ist insbesondere im asiatischen Raum ein sehr wichtiges Grundnahrungsmittel, welches von 4/5 der Weltbevölkerung täglich konsumiert wird. Im europäischen Raum ist die Esskultur jedoch eine andere als in Asien. Hier dient der Reis oft als Beilage und wird weitaus seltener gegessen, als im Fernen Osten. Dennoch lassen sich mit dem richtigen Rezept und – ganz wichtig – den dazu passenden Reiskörnern sehr leckere Reisgerichte zaubern, wie man sie aus vielen Ländern kennt, denn trotz allem ist Reis auch in Europa vielerorts Bestandteil beliebter Nationalgerichte. Die Italiener lieben ihr Risotto nicht minder als die Spanier ihre Paella oder die Japaner ihr Sushi. Auf dem Balkan isst man gerne feurigen Djuvec Reis, in Thailand gebratenen Reis mit Hähnchen und auch in Deutschland ist leckerer Milchreis mit Zimt ein sehr populäres Dessert.

Leckere Reisgerichte gibt es viele – allerdings sollte man bei der Zubereitung immer darauf achten, auch die richtige Reissorte für das Gericht zu verwenden, denn nicht jeder Reis ist für jedes Rezept gleich gut geeignet. So hat Rundkornreis beispielsweise einen sehr hohen Stärkegehalt und gibt beim Kochen sehr viel Stärke ab, wodurch die Reiskörner sehr weich und klebrig werden. Während Rundkornreis sehr gut für Sushi oder Süßspeisen geeignet ist, eignet sich trockener und körniger Langkornreis meistens besser für salzige und herzhafte Rezepte. Aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite nicht nur leckere Reisrezepte und Reis-Spezialitäten aus aller Welt, sondern führen Sie in den Rubriken Wissenswertes & Reissorten auch ein wenig in die Reis-Kunde ein.